Volkshilfe Steiermark

Nichts für Suppenkasper

11.02.2019

Der Reigen der monatlichen Feste im Volkshilfe Seniorenzentrum Wagna begann im Jänner mit einem Suppenfest. Im Mittelpunkt standen dabei traditionelle steirische Suppen, die sowohl BewohnerInnen als auch Angehörige schwer begeisterten.

„Es gab zum Beispiel eine Hühnereinmachsuppe mit Bröselknödel, eine Schwammerlsuppe mit Sterz und auch ein steirisches Ritschert. Am meisten Anklang fand aber die saure Klachlsuppe mit Heidensterz“, erzählt Hausleiter Dieter Schmidt, der sich freut, dass kein sprichwörtliches Haar in den angebotenen Suppen gefunden wurde, stattdessen aber der feine Geschmack sehr gelobt wurde.

Die Küchenmitarbeiterinnen nahmen das viele freundliche Lob ihrer Kochkünste gerne entgegen und der Nachmittag ging mit Musik und dem einen oder anderen Tänzchen gesellig und fröhlich zu Ende.

Mehr zum Thema