Volkshilfe Steiermark
zurück

Olympische Seniorenspiele

11.06.2018

Die ersten olympischen Spiele für SeniorInnen im Volkshilfe Seniorenzentrum Bad Aussee waren ein voller Erfolg: Ein Tag im Zeichen spannender Wettkämpfe, einer Menge Spaß und dem Aufleben alter Freundschaften.

Eröffnung mit Hymne und Feuer
„Unsere Spiele sind – so wie sich das für olympische Spiele gehört - eröffnet worden. Gerhard Köfler hat für uns die Olympische Hymne im „Ausseer Style“ auf der Steirischen Harmonika „performt“. Danach folgte der olympische Eid vor der Fahne, die unsere BewohnerInnen gestaltet haben und dann wurde das olympische Feuer durch die Vertreterinnen der teilnehmenden Mannschaften entzündet“, erzählt Hausleiterin Gabi Grill.

Im Beisein von Johanna Köberl, Obfrau des Bezirksvereins Ausseerland, und Gemeinderat Robert Margotti wurden die Spiele eröffnet.

Teams des Generationenhauses Altaussee, des Pflegeheims Unterburg, der Volkshilfe Seniorenzentren Landl, Liezen und Bad Aussee, der KundInnen des Sozialzentrums Liezen-Bad Aussee sowie ein Mixed-Team zusammengesetzt aus den „Ersatzleuten“ der einzelnen Einrichtungen, traten in den Disziplinen Tischkegeln, Würfeln, Luftballonvolleyball und einem Wissensquiz gegeneinander an.

Siegerteam Landl
Nach überaus spannenden und mit großer Begeisterung bestrittenen Bewerben stand das am weitesten angereiste Team des Seniorenzentrums Landl als Sieger fest.

Die Begeisterung, mit der die WettkämpferInnen bei der Sache waren, sprang auch auf die begleitenden Seniorenbetreuerinnen über -  überraschend und zur Erheiterung aller -gab es vor der Siegerehrung einen Geschicklichkeits- und Wissenstest für sie. Diese Challenge konnten die Vertreterinnen aus Liezen und Bad Aussee für sich entscheiden.

Neben den sportlichen Bewerben bot sich an diesem Tag eine tolle Gelegenheit, alte Freunde und Bekannte aus den benachbarten Seniorenzentren wiederzusehen. „Die Freude war so groß, dass einige der TeilnehmerInnen sich lieber mit ihren lange nicht mehr getroffenen JugendfreundInnen ausgetauscht haben und bei den Bewerben erst gar nicht angetreten sind“, so Grill.

Fortsetzung im "Siegerhaus"
Die Idee zu dieser fröhlichen und überaus gelungenen Veranstaltung hatte das Seniorenbetreuungs-Team des Seniorenzentrums Bad Aussee. Aufgrund des großen Erfolges ist eine Fortsetzung dieser „völkerverbindenden“ Veranstaltung im nächsten Jahr bereits fix geplant. Stattfinden werden die zweiten olympischen Seniorenspiele dann – nach spontaner Einladung von Haus- und Pflegedienstleiterin Ingrid Lorbek, im „Siegerhaus“ Landl. Die Teams freuen sich schon auf die gemeinsame Reise nach Landl.

Mehr zum Thema